Jetzt wird es schon interessanter. Wir klicken nun in der Menüleiste auf den Editor Button. Die Dreiecke in diesem Fenster stellen die verschiedenen Elemente der Flame dar.
Nun kann man die Dreiecke so wie sie sind mit Klick und festhalten der linken Maustaste verschieben oder auch, ebenfalls mit der linken Maustaste, die einzelnen Ecken verändern. Mit einem Rechtsklick auf den Editor und add kann man beliebig viele Dreiecke hinzufügen, die immer auf dem grauen Grunddreieck erscheinen. Ebenso können mit delete nicht gewünschte gelöscht werden. In diesem Rechtsklickmenü kann man die Dreiecke auch spiegeln und einiges mehr
.

Eine weitere Möglichkeit die Form einer Flame zu ändern ist, Scripts zu verwenden. Die Scripts befinden sich im Script-Ordner. Sollte dieser nicht automatisch geöffnet werden, muß man ihn erst lokalisieren und öffnen. Ich habe ihn gefunden unter:
>Programme >Apophysis 2.0 >Scripts.
Mit einem Doppelklick auf den Ordner müßten dann alle Scripts mit der Dateiendung .asc vorhanden sein. Hier wähle ich jetzt spiralize und schließe das Script-Fenster.  Danach muss man auf den grünen Pfeil in der Menüleiste klicken. Dadurch wird der Script ausgeführt und die flame verändert sich total. Unbedingt den Button
Mutation drücken und hier noch weiter verändern.
 

In dem Beispiel wurde nun noch einmal das Scriptmenü geöffnet und  Spiral Batch angeklickt und im Fenster Mutation die gewünschte Flame  ausgewählt
Während man mit vielen A und O sich durch die Scripts klickt, sollte man immer das Fenster Mutation im Auge behalten. Es eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten ein schönes Flame zu wählen.