Anleitung für Masken

Eine der wichtigsten Eigenschaften von UltraFractal ist die Fähigkeit Layer zu erstellen, die als Maske für andere Layer eingesetzt werden können. Diese Layer beinhalten sowohl Transparenz als auch Undurchsichtigkeit, was uns erlaubt genau zu bestimmen, welche Bereiche in dem aktiven Layer sichtbar sind.

Wir öffnen das Mandelbrot, switchen und zoomen uns wieder hinein.
Tab Formula: Julia Seed (Re): -0.61875, (Im): 0.5875

Nun fügen wir die Formel Triangle Inequality Average unter dem Outside Tab hinzu.

Diese Formel hat einen Bailout-Parameter. Klicken wir nun Formula an, sehen wir dass Julia ebenfalls einen Bailout-Parameter besitzt.
Diese beiden Parameter sind jedoch unterschiedlich, nämlich für Julia 4 und für Triangle 1e20, also eine viel höhere Zahl. Die Farbenberechnung arbeitet am besten, wenn die Formel (in diesem Fall Julia) und die Farbgebung (in diesem Fall Triangle Inequality Avereage) einen übereinstimmenden Bailout-Wert haben. Gleichen wir nun den Bailout value bei Formula dem höheren Wert mit 1e20 vom Outside Tab an. Das trifft aber nicht auf alle Formeln zu, einfach ausprobieren.
Den Gradienten öffnen und den waagerechten Schieberegler (Rotation) auf -137 schieben.

Der erste Layer ist erstellt und mit Klick auf Rename geben wir diesem den Namen TIA (Triangle Inequality Average). Enter nicht vergessen.

 

Layer  2  - Waves Trap
Neben  dem Layer TIA klicken wir auf Add und fügen einen neuen Layer dazu und nennen ihn Waves Trap. Enter.
Nun öffnen wir unter outside den Browser und klicken Orbit  Traps an und verändern einige Einstellungen.
Transfer  Function auf Log.
Das  Häkchen bei Repeat Gradient machen wir weg.
Trape  Shape auf Waves.
Nun  öffnen wir den Gradienten und stellen für diesen Layer drei Kontrollpunkte  ein.
Sollten in dem Gradientfenster 4 oder mehr Kontrollpunkte sein, kann man  diese so entfernen:
Kontrollpunkt markieren, Rechtsklick darauf und in dem  Menü auf delete klicken.  Weg ist er.
Den 1. Kontrollpunkt auf Position 0 und nach oben auf weiss (bei rot, grün und blau 255).
Den 2. Kontrollpunkt auf Position 35 und  nach unten auf schwarz (bei allen drei Farben 0).
Den 3. Kontrollpunkt auf Position 399 und ebenfalls schwarz.
Je  weiter der 2. Kontrollpunkt nach links verschoben wird, je feiner werden die  Linien.
Natürlich können mit dem 1. und 2. Kontrollpunkt auch andere Farben  eingestellt werden.

Nur  das weisse filigrane Muster von dem Layer Wave Trap ist nun über dem Layer TIA  zu sehen
.